Entzündungen - die brandgefährlichen Krankmacher!

Entzündungen – Ursache vieler Schmerzen
Was haben Arthrose, Knie- und Rückenschmerzen, hohe Cholesterinwerte, Depression, Burn-out Syndrom und viele andere Krankheiten gemeinsam?

Experten sind sich einig: Nach neusten Erkenntnissen ist eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper – und vermutlich hauptverantwortlich für zahlreiche Zivilisationskrankheiten.

Heimliche Schwelbrände in unserem Körper – Entzündungen – wurden in neuen Untersuchungen als Verursacher der meisten gefährlichen Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes mellitus, Rheumaerkrankungen wie Arthrose und Arthritis, Krebs, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen,  Magengeschwüren, Nervenkrankheiten wie Depressionen und Alzheimer-Erkrankung identifiziert. Entzündungen sind als gemeinsamer «Hot Spot» in fast allen Schmerz-Fällen mitbeteiligt oder sogar die Hauptverursacher.

Aus den klarsten und kältesten Gewässern der Antarktis kommt ein maritimes Öl mit solch enormer Kraft, dass es Ihr Leben ändern kann - ein wirkungsvoller Entzündungshemmer der Natur, für ein Leben ohne Schmerzen! Abgeleitet aus dem winzigen arktischen Krill enthält dieses nährstoffreiche Öl erhebliche Mengen von:
– Zellschützenden Anti-Oxidantien
– Entzündungshemmenden Omega-3 Säuren
– Das Gehirn unterstützende Phospholipide

Das aus dem Krill gewonnene Öl zeigt gemäss Studien positive Wirkung bei:

- Gelenkschmerzen und -entzündungen
- Knorpelschäden
- hohen Cholesterin- und Blutfettwerten
- Allergien

Der erstaunliche Krill
Euphausia superba, superber Krill ist eine multizellulare Spezies mit grösster Anhäufung (Biomasse) auf der Erde. Die geschätzte Anzahl Krill im Südlichen Ozean, der die Antarktis umgibt, beläuft sich auf konservativ geschätzte 135 Millionen Tonnen bis zu mehr als 6700 Millionen Tonnen.

In den letzten Jahren betrug die jährliche Fangmenge der kommerziellen Fischer im Südlichen Ozean 102 000 bis 110 000 Tonnen, weitaus weniger als die vorsichtigen Fangquoten, die von der internationalen Kommission für den Erhalt der Antarktischen  Lebensräume (CCAMLR) festgelegt wurden. Dies sichert den Arterhalt des antarktischen Krills – und eine fortgesetzte Produktion des erstaunlichen Öls – für die absehbare Zukunft. Die jährliche Fangquote liegt bei max. ca. 0.03% der geschätzten Anzahl Krill in den  Gewässern um die Antarktis. Krill-Öl darf deshalb als ECOSAFE bezeichnet werden.

Was macht Neptune Krill-Öl so einzigartig?
Neptune Krill-Öl unterscheidet sich von anderen maritimen Ölen dadurch, dass es beträchtliche Mengen von drei leistungsstarken Nährstoffen enthält: Omega-3 Fettsäuren, Phospholipiden und potenten Antioxidantien.

Omega-3 Säuren
Omega-3 ist eine Art von mehrfach ungesättigten Fettsäuren (wie Omega-6 Säuren). Beide werden «essentiell» genannt, weil der Körper diese nicht selbst erzeugen kann und diese so aus der Nahrung aufgenommen werden müssen. Öliger Kaltwasserfisch (wie Lachs, Thunfisch, Makrele) sind beispielsweise die beste Quelle für zwei wichtige Omega-3 Säuren: EPA (Eicosapenthaensäure) und DHA (Docosahexansäure).

Phospholipide
Jede Zelle im Körper benötigt Phospholipide, Fette, die Hauptbestandteil der Zellmembranen sind. Auch als «Zellpförtner» bezeichnet, bilden diese eine mikroskopische Barriere, die der Zelle ermöglicht, Toxine  herauszufiltern, die zu Erkrankungen führen könnten. 

Phospholipide benötigt jede Zelle in unserem Körper, um gesund zu sein, und genügend davon, damit die Zelle Stress und alle Toxine bekämpfen kann, die «da draussen» sind und ständig versuchen, unsere Gesundheit zu zerstören.

Nutzen von Neptune Krill-Öl. Die EPA- und DHA-Moleküle in diesem Krill-Öl sind extrem effektiv, da sie an die  Phospholipide gebunden sind, eine chemische Struktur, die ihre Bioverfügbarkeit erhöht (d.h. sie können im Körper besser absorbiert und verwendet werden). Im Gegensatz zu herkömmlichen Fischölen, wo Omega-3 an Triglyceride gebunden sind.

Antioxidantien
Die dritte Seite des Nährstoffdreiecks des synergetischen Neptune Krill-Öls ist eine Liste an potenten natürlichen Antioxidantien.
Gesundheitsvorteile. Diese Substanzen helfen dabei, den schädlichen Wirkungen von instabilen Sauerstoffmolekülen, genannt freie Radikale, entgegen zu wirken. Diese können, wenn ihnen nichts entgegen gesetzt wird, grosse Schäden an den Zellen hervorrufen (als oxidativer Stress bezeichnet) und so für eine lange Liste von chronischen Gesundheitsproblemen verantwortlich sein.

Antioxidantien wie Astaxanthin sind die Stars unter den Antiaging-Wirkstoffen und hemmen nachweislich den Alterungsprozess.

Nutzen von Neptune Krill-Öl. Analysen haben gezeigt, dass dieses Krill-Öl einen beeindruckenden Cocktail von leistungsstarken Antioxidantien enthält, die nicht nur einen merklichen Gesundheitsvorteil bedeuten, sondern auch das Öl selbst äusserst stabil machen. Es sind diese Antioxidantien, die beispielsweise den «fischigen» Nachgeschmack verhindern, der manchmal bei anderen Omega-3 Ölen bemerkbar ist. (Ungesättigte Fette neigen als Gruppe dazu, sehr anfällig für Oxidation zu sein.)
Vitamin A und Vitamin E. Neptune Krill-Öl enthält eine kleine Menge dieser bekannten Nährstoffe.

Astaxanthin. Den stärksten antioxidativen Effekt von Neptune Krill-Öl verursacht jedoch das Astaxanthin, ein Carotenoid aus der Nährstofffamilie, in der auch Beta-Carotin,  Lutein und Lykopin zu finden sind.

ORAC: Entschlüsselung der Antioxidantien-Leistungsfähigkeit von Neptune Krill-Öl. 
ORAC ist ein Standard-Labortest, der zur Bewertung der relativen Anteile von verschiedenen Antioxidantien verwendet wird. Je niedriger die Zahl, desto weniger Wirkungen können eintreten. ORAC (Sauerstoffradikal-Absorptionsfähigkeit). 

Nach einer Studie von Frau Dr.M.D.Ph.D. Tina Sampalis hat das Krillöl sogar einen 300mal höheren antioxidativen Wert als Vitamin A oder E, die ja bekanntlich als die besten Radikalfänger gelten.

Neptune Krill-Öl gegen Gelenkschmerzen
In einer sorgfältig kontrollierten Testreihe überprüften Forscher die Wirkung von Neptune Krill-Öl auf Patienten, bei denen Osteoarthritis oder rheumatische Arthritis diagnostiziert worden war und die erhöhte Blutwerte an C-reaktivem Protein (CRP) gezeigt hatten, einem Molekül, das von der Leber als Reaktion auf ein Entzündungssignal irgendwo im Körper produziert wird. Die Ergebnisse waren sehr ermutigend. Nach nur einer Woche mit Neptune Krill-Öl bewerteten die Patienten ihre Gelenkschmerzen und Versteifungen als merklich gemildert und ihre Flexibilität als beträchtlich verbessert und Blutuntersuchungen zeigten, dass die CRP Werte um nahezu 20% gefallen waren.

Über Entzündungen 
Was Gelenkschwellungen und Schmerzen verursacht, ist ein altbekannter Verteidigungsmechanismus des Immunsystems namens Entzündung. Die meiste Zeit spielt diese eine Hauptrolle im Verteidigungsteam des Körpers, greift eindringende Keime an und zerstört infiziertes Gewebe. Sobald die Eindringlinge eingedämmt sind, klingt die Entzündung ab und der Heilungsprozess beginnt. Manchmal hört der Entzündungsprozess aber nicht so auf, wie er sollte, und dann wird die Entzündung zu einem chronischen Problem.

Eine Verminderung der Entzündung ist der Schlüssel, um Gelenkschmerzen und andere arthritische Symptome zu lindern.

Krill-Öl oder Fisch-Öl? Was ist besser?

Viele Menschen nehmen zur Deckung ihres Omega-3-Fettsäuren-Bedarfes bislang Fischöl-Kapseln ein. Problematisch hierbei ist, dass die Fettsäuren im Fischöl in Form von Triglyceriden vorliegen.

Im Krill-Öl jedoch sind die wichtigen Omega-3-Fettsäuren an so genannte Phospholipide gebunden und werden daher vom menschlichen Organismus sehr viel besser aufgenommen und verwertet als die Fischöl-Fettsäuren. 

Die Zellmembranen unserer etwa 100 Billionen Körperzellen bestehen aus Phospholipiden. Diese Moleküle schützen im Verbund mit bestimmten Proteinen die Zelle vor allen Widrigkeiten, die von aussen auf sie einstürzen könnten, wie z. B. Giftstoffe, Säuren, Krankheitserreger und insbesondere freie Radikale.

In unserem Gehirn sind die Zellmembranen besonders phospholipidreich. Die Phospholipide im Krill-Öl ähneln unseren körpereigenen Phospholipiden sehr stark und können daher ganz besonders gut resorbiert und verarbeitet werden.

Löschen Sie die „Schwelbrände“ in Ihrem Körper - mit NKO Neptune Krill-Öl!

Die Überschwemmung unseres Körpers mit Omega-6-Fettsäuren in Kombination mit einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren ist einer der Mitverursacher dieser entzündlichen Prozesse. Zu den daraus entstehenden chronischen Gesundheitsproblemen gehören u. a. die folgenden:

  • Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Rheumaerkrankungen wie Arthrose und Arthritis
  • chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Magengeschwüre
  • Nervenkrankheiten wie Depressionen und Alzheimer-Erkrankung

NKO Neptune Krill-Öl ist eine ganz besondere Substanz aus der Natur, die für Sie aus kleinen Krebsen gewonnen wird, die im kühlen Wasser der Antarktis wohnen. Für Sie wird diese besondere Substanz so verarbeitet, dass Sie Ihre tägliche Ernährung mit ihr komfortabel und gleichzeitig unvergleichlich wertvoll ergänzen können. Einfache Einnahme durch praktische Kapseln.

Neueste Studien zeigen, dass Neptune Krill-Öl

PMS verhindert. Nach nur 3 Monaten: Reizbarkeit um 47% verringert. Depressionen zu 40% geringer. Wassereinlagerungen um 37% gemindert. Unterleibsschmerzen um 33% verringert.

Cholesterin verringert. Nach nur 12 Wochen: Cholesterin insgesamt um 13% verringert. LDL um 32%. Triglyzeride um 11%. Und gutes HDL plus 44%. 

Lindert Gelenkschmerzen. Nach nur 1 Woche: Schmerzen um 24% verringert. Versteifungen um 22% reduziert. Flexibilität steigt um 16%.

Und Neptune Krill-Öl zeigt auch …
Grosses Potential als Energiespender, Gehirn-Tonikum, Hautschutz, Faltenbekämpfer und mehr


>>> JETZT mit 20% Neukundenrabatt testen <<<

Gutscheincode: bosshammer

Um den 20% Rabatt in Abzug zu bringen, loggen Sie sich bitte in Ihr Konto ein  und tragen Sie den Gutscheincode im Warenkorb in das für die Gutscheine vorgesehene Feld ein und drücken Sie auf "Gutschein einlösen".

Partnerkennung


Guido Schüpfer
Spannergässli 4
5723 Teufenthal
Schweiz

E-Mail: webmaster@gsca.ch